FacebookEmailPinterestTwitterGoogle+Evernote

Zutaten

  • 1 Maispoulardenbrust
  • 1 kleines Stück Chorizowurst
  • Etwas Olivenöl
  • Salz

 

Für das Pesto:

  • 10-15 Blätter Basilikum
  • 1 Prise grobes Meersalz
  • Ein paar Pistazienkerne
  • 5-7 Blätter glatte Petersilie

 

Für die Gorgonazoalnudeln:

  • 1 Portion Bandnudeln
  • 1 Stück Gorgonzola
  • 50 ml Sahne
  • 1 Schuss Milch
  • Etwas Limettenschale
  • 3 Fleischfäden

Kurzrezept:

  • Maispoularde einschneiden
  • Chorizo in feine Scheiben schneidne
  • Pesto herstellen: Kräuter, Salz und Pistazien zerreiben
  • Pesto in die Maispoularde streichen und mit der Chorizo belegen
  • Mit Fleischfäden zu binden
  • Maispoularde auf den Grill
  • Bandnudeln kochen
  • Gorgonzola mit Sahne erhitzen, Limettenschale hinzu geben
  • Nudeln mit Soße vermengen und mit dem Fleisch anrichten

Holzkohlegrill

200°C ca. 15-20 Minuten

Das Grillrezept

Los geht es mit dem Kleinschneiden der Chorizowurst, in feine Scheiben. Anschließend schneidet ihr in die Maispoulardenbrust eine Tasche hinein.

Nun widmen wir uns dem selbstgemachten Pesto. Gebt die Basilikumblätter und das Meersalz in ein Gefäß und zerrreibt es gut miteinander, zum Beispiel mit einem Stössel. Wenn ein gleichmäßiger Brei entstanden ist gebt ihr die Pistazien dazu und zerstoßt diese ebenfalls. Zum Schluss gebt ihr noch die Blätter der glatten Petersilie hinzu und auch diese noch zerreiben.
Diese Pesto streicht ihr nun in die bereits vorbereitete Tasche der Maispoularde ein und legt anschließend die geschnittene Wurst darauf. Danach die Tasche schließen, die Maispoularde mit den Fleischfäden fixieren und zu lange Enden abschneiden.
Die Maispoularde reibt ihr nun noch gut mit etwas Olivenöl ein und würzt sie mit etwas Salz.
Jetzt darf das Fleisch auf den Holzkohlegrill, bei 200°C. Deckel zu.

In der Zwischenzeit kocht ihr die Bandnudeln und bereitet die Gorgonzolasoße zu. Hierzu gebt ihr den Gorgonzola und die Sahne in einen Topf und erhitzt diesen vorsichtig. Falls euch die Konsistenz zu dickflüssig erscheint könnt ihr etwas Milch hinzu geben. Für den Frischekick reibt ihr nun etwas von der Limettenschale in die Soße.

Sobald die Nudeln fertig gekocht sind könnt ihr diese abgießen und direkt unter der Gorgonzolasoße rühren.

In der Zwischenzeit ist auch die Maispoularde fertig geworden.

Alles anrichten und genießen!
Wir wünschen einen guten Appetit – und Keep on grillin‘ – Euer Winter grillt Team

Print Friendly
FacebookEmailPinterestTwitterGoogle+Evernote