FacebookEmailPinterestTwitterGoogle+Evernote

Zutaten

  • 1 Lachstranche
  • 1 Löffelspitze Wasabi
  • 5 EL Senf
  • Eine kleine Handvoll hellen und dunklen Sesam
  • Kleiner Schuss Kürbiskernöl
  • Kleiner Schuss Ahornsirup
  • Gewürze: geriebene Limette, Salz, Pfeffer
  • 2 dünne Scheiben Sellerie
  • Rapsöl

Sonstiges: Alufolie und für den Rauchgeschmack Pellets und eine Smokepipe

Kurzrezept:

  • Cobb Grill einheizen
  • Senf mit Wasabi, Kürbiskernöl und Ahornsirup vermengen
  • Sesam in der Pfanne leicht anrösten
  • Lachs auf die Alufolie legen, würzen und mit der Senfpaste bestreichen
  • Auf den Grill legen und Deckel drauf
  • Nach ein paar Minuten eine Smokepipe dazu legen
  • Zwei dünne Selleriescheiben abschneiden, halbieren, mit Rapsöl bestreichen und salzen
  • Sellerie in den Grill legen
  • Wenn alles gar ist, anrichten

Zubereitet im Cobb Grill (ca. 180°C) und in der Pfanne

Das Grillrezept

Klaus Winter grillt heute einen Lachs. Allerdings keinen ganzen Lachs sondern eine Lachstranche, und zwar auf dem Cobb Grill.

Gleich zu Beginn wird erstmal der Cobb Grill eingeheizt. Das könnt ihr entweder mit Holzkohle machen oder mit dem produktdazugehörigen Cobblestone. Bereits nach 10 Minuten ist der Grill startklar und auf Temperatur.

Nun könnt ihr direkt mit der Zubereitung der Senfsauce beginnen. Hierfür mischt ihr den Wasabi (vorsicht: scharf!) unter den Senf.
Anschließend gebt ihr den Sesam in eine Pfanne und röstet diesen leicht an. Behaltet den Sesam gut im Auge, er darf nicht zu dunkel werden sonst schmeckt er bitter.
Zurück zu dem Senf: hier gebt ihr noch einen kleinen Schuss Kürbiskernöl und Ahornsirup dazu, nochmal gut durchmengen, fertig.

Jetzt kommt der Lachs dran. Diesen legt ihr mit der Haut nach unten auf die Alufolie, und zwar auf die glänzende Seite. Den Lachs mit geriebener Limette, Salz und etwas Pfeffer würzen und mit der Senfpaste bestreichen. Zum Schluss faltet ihr die Alufolie am Rand um so dass der Lachs wie in einem Körbchen eingebettet ist und legt ihn auf den Grill, Deckel drauf.

Nach ein paar Minuten legt ihr eine mit Pellets gefüllte Smokepipe auf den Grillrost dazu. Dann bekommt der Lachs noch ein besonderes Raucharoma.

Jetzt schneidet ihr vom Sellerie zwei dünne Scheiben ab, entfernt den Rand und halbiert jeweils eine Scheibe. Die Tranchen mit etwas Rapsöl bestreichen, leicht salzen und auch auf den Grill legen.

Sobald der Sellerie gar ist, heraus nehmen und in Streifen schneiden. Gleich im Anschluss könnt ihr auch den Lachs raus nehmen und alles auf einem Teller, zusammen mit der angerösteten Sesamsaat anrichten.

Wir wünschen einen guten Appetit – und Keep on grillin‘ – Euer Winter grillt Team

Print Friendly
FacebookEmailPinterestTwitterGoogle+Evernote