FacebookEmailPinterestTwitterGoogle+Evernote

Zutaten

… für Baked Beans aus dem Dutch Oven

  • Rote und weiße Kidneybohnen (je 2 normale Dosen)
  • 1 Pck Frühstücksspeck
  • 2-3 Schalotten
  • ½ – 1 Peperoni (je nach gewünschter Schärfe)

Die weiteren Zutaten nach Geschmack:

  • weißer Pfeffer
  • Honig
  • Meersalz
  • Senfkörner
  • Zucker
  • Worcester-Sauce
  • Balsamico
  • Apfelessig
  • Ahornsirup
  • naturtrüber Apfelsaft
  • Rotwein
  • Whiskey

Kurzrezept:

  • Speck in grobe Streifen schneiden und ohne jeden Zusatz von Öl über den offenen Feuer im Dutch Oven ausbraten
  • Peperoni und Schalotten in grobe Stücke schneiden, erst dazugeben wenn der Speck Farbe angenommen hat
  • Die Senfkörner dazugeben und kurz mit anbraten
  • Die flüssigen Komponenten Worcester-Sauce, Balsamico, Apfelessig, Honig, Ahornsirup, naturtrüber Apfelsaft und Rotwein hinzufügen
  • Bohnen hinzufügen
  • Die Bohnen ca. eine Stunde einköcheln lassen
  • Während des Garprozesses immer wieder umrühren
  • Um den Geschmack abzurunden einen Schuss Whiskey hinzugeben und umrühren

Das Grillrezept

Western Style bei Winter grillt. Denn heute grillt Klaus Winter mit einem Dutch Oven. Das ist ein bei uns eher unbekanntes Grillgerät – obwohl ihn jeder von Euch wahrscheinlich schon Mal in einem Western-Film am Wagen baumeln sehen hat.

Eigentlich handelt es sich beim Dutch Oven um einen Schmortopf, der oben und unten mit Kohlen oder Briketts belegt wird. Man kann ihn aber auch klassisch – so wie wir bei unserem Rezept – einfach über dem offenen Feuer als Kochtopf verwenden.

Heute gibt’s Baked Beans. Eine Menge von Zutaten sind dafür notwendig – aber glaubt uns. Wenn dieser Topf fertig ist, dann wird dies zu einem Eurer Standard-Grillgerichte.

Nun aber los – ran ans Feuer:

Zuerst schneidet Ihr den Speck in grobe Streifen und bratet diesen ohne Zusatz von Öl über im Dutch Oven aus. Währenddessen könnt ihr die Peperoni und Schalotten in grobe Stücke schneiden. Gebt sie erst dazugeben, wenn der Speck Farbe angenommen hat.

Dann gebt ihr die Senfkörner dazu und lasst diese auch mit anrösten. Keine Angst – de werden ganz sicher weich.

Wenn alles schön angebraten ist, kommen die flüssigen Zutaten hinzu: das sind ein Schuss Worcester-Sauce, Balsamico-Essig (kann weißer oder dunkler sein), Apfelessig, Honig, Ahornsirup, naturtrüber Apfelsaft und Rotwein.

Denkt beim Rotwein daran, dass ihr keinen billigen Wein nehmt. Auch zum Kochen sollte man einen hochwertigen Wein nutzen.

Und noch ein wichtiger Hinweis: den Apfelsaft nicht eiskalt und in einem Schwung in den Dutch Oven schütten. Das kann das Gusseisen des Ovens beschädigen! Also – schön langsam!

Nun kommen abschließend die Bohnen dazu. Das ganze einmal durchrühren, Deckel drauf und vor sich hin kochen lassen. Die Baked Beans sind nach ca. 1 Stunde fertig. Nicht vergessen zwischendurch immer wieder umzurühren und bei Bedarf auch wieder Flüssigkeit hinzu zu geben.

Sind die Baked Beans fertig, solltet ihr sie noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Und als Gimmick gehört noch ein schöner Schuss Whisky an das Ganze ran.

So ein voller Topf (oder auch gerne bei den Grillern Dopf genannt) reicht für bestimmt 15-20 Personen. Ihr müsst die Rezept-Menge also verfünffachen, wenn der Topf voll werden soll. Und so ein voller Dopf bringt natürlich auch ordentlich Geschmack. Die Bohnen können ohne Probleme 2-3 Tage aufbewahrt oder auch eingefroren werden. Dann schüttet ihr die einfach wieder mit Apfelsaft auf und macht sie nochmal heiß. Schmeckt fast wie frisch aus dem Dutch Oven.

Und nun guten Appetit – keep on grillin‘. Euer Winter grillt Team.

Print Friendly
FacebookEmailPinterestTwitterGoogle+Evernote